So war unser Tag in Bildern (#12von12 im Mai)

Es ist wieder so weit. Der Zwölfte Tag im  Monat ist da UND ich habe daran gedacht Fotos vom Tag zu machen. Denn das ist das Konzept bei der Aktion #12von12. Also lasst Euch entführen in unseren Alltag. Er ist wieder sehr Wölkchen-lastig, da Wirbelwind heute ja im Kindergarten war. Aber auch ein paar Bildern ist sie auch dabei. Viel Spaß also ;-)


1. Kaum macht man morgens die Augen auf, möchte man sie schon wieder schließen. Denn diesen Wäscheberg muss ich mir nicht gleich vor dem Frühstück antun. Aber zum Glück hatte der Mann ein Einsehen und steckte den Haufen kurzerhand in die Waschmaschine. 


2. Das Frühstück erspare ich Euch mal. Wir spulen gleich weiter zu unseren gestriegelten Kindern. Wirbelwind hat seit drei Tagen den Wunsch, dass ich ihr die Haare flechte. Ich gebe mein Bestes. Aber es ist noch ausbaufähig, wie ihr seht. Und extra zur Feier des Tages hat der Mann Wölkchen in einen schicken Einteiler gesteckt. Damit Ihr alle denkt, dass es bei uns immer so nobel zu geht ;-) 


3. Nachdem der Mann mit Wirbelwind zur Tür verschwunden war, habe ich Wölkchen zum sehr frühen Vormittagsschlaf hingelegt. Tja, wer schon um 5 Uhr wach ist, der kann auch um 8:30 Uhr wieder schlafen gehen.


4. Dann durfte Wölkchen heute das erste Mal auf dem Topf sitzen. Wer jetzt an "Töpfchentraining" denkt, der möge seinen entsetzten Blick bitte wieder einstellen. Es war nur ein Versuch, weil sie sehr - nennen wir es mal - vehement in die Windel gedrückt hatte :-P


5. Seit ein paar Tagen stellt sich Wölkchen selber hin und bleibt dort auch für ein paar Sekunden stehen, bevor sie sich wieder auf ihren Popo plumpsen lässt. Hier habe ich es endlich mal geschafft rechtzeitig am Auslöser zu sein.


6. Wölkchen übt schon mal für ihre erste Handtasche. 


7. Ja, sie hat tatsächlich etwas Brei gegessen. Der Trick ist, ihn ihr auf einer Gabel zu verabreichen und ihr dann die Gabel selber in die Hand zu drücken. Läuft.


8. Wölkchen schleudert ihr Schmusetuch inzwischen gerne über ihren Kopf und legt es um ihren Hals. Das nahm ich zum Anlass, um es in vier Teile zu zerlegen. Jetzt hat sie zwar nur noch kleine Schmusetücher, aber zumindest ist nun Strangulationsgefahr gebannt.


9. Beim Abendbrot entdeckte Wirbelwind ein Pferd am Himmel. Könnt ihr es erkennen? Es hatte sogar ein Einhorn auf dem Kopf. 


10. Hm lecker Gurke.


11. Wirbelwind malt in ihrem neuen Ausmalbuch.


12. Und zum Schluss noch etwas Geschwisterplüsch vor dem Schlafengehen. <3


Ende.

Mehr Bilder gibt es bei "Draußen nur Kännchen".

Eure Wiebke

Labels: