Unser Wochenende in Bildern - 17./18.10. (#wib)

So, ein Tag versprätet, aber dennoch irgendwie geschafft: hier kommen unsere Bilder zum Wochenende. Wir waren bei den Großeltern. Gestern abend zu Hause angekommen bin ich völlig platt mit Kopfschmerzen im Bett verschwunden. Heute war Wölkchen, wahrscheinlich wegen dem "Overload" vom Wochenende gepaart mit fortschreitendem Zahnen, "etwas" neben der Spur. Und so komme ich eben jetzt erst dazu Euch Bericht zu erstatten. Doch das wollte ich mir nicht nehmen lassen, denn es gibt so Einiges, was ich Euch nicht vorenthalten möchte...


Samstag früh ging es los. Nach einer Stunde Autofahrt, während welcher Wölkchen ganz artig geschlafen hat, waren wir bei den Großeltern angekommen. Wirbelwind wollte gleich etwas Naschen und gab sich mit Melone zufrieden.

Dann ging es etwas raus. Die Schneereste wurden mit Begeisterung gegen die Mama geklatscht. Hier hätte es fast meine Kamera erwischt.

Nachmittags gab es Käsekuchen und Streuselkuchen. Kurz musste ich an die Betriebsfamilie denken. ;-)

Während Wölkchen am Samstag sehr gut drauf war, viel herumlag und die neuen Eindrücke aufnahm, holte sie genau Letzteres am Sonntag ein. Also wurde sie vieeeeel getragen, sowohl Drinne als auch Draußen.

Während der Papa Wölkchen ausführte, bespaßte ich Wirbelwind und zeigte ihr, wie man mit Kastanien jongliert. Ach sie sind so leicht zu beeindrucken :-P

Und am Nachmittag gab es dann das Highlight: Wölkchen aß das erste Mal Brei. Es gab Pastinake, die ihr aber anscheinend nicht sonderlich schmeckte. Sie nahm zwar drei Löffel zu sich, aber verzog das Gesicht, als hätten wir ihr puren Zitronensaft kredenzt. 

Da mundet so ein Stück Schokolade doch deutlich mehr. Sie weiß eben schon, was gut ist.

Perfektioniert hat sie zudem das Sprudeln. Am Besten noch die Zunge dazu herausstrecken und los geht es. Irgendwie süß, zumindest bis man die völlig durchweichte Strickjacke in den Händen hält.

Apropros Strickjacke. Da fand es der Papa besonders interessant, selbige einmal verkehrt herum anzuziehen. 

Kurz vor der Heimfahrt machten wir uns endlich an unseren Betonklotz zu schaffen, den wir vor einem Jahr zur Hochzeit geschenkt bekommen haben. Nachdem wir dieses Foto geschossen haben, haben wir übrigens getauscht und der Papa hat den Rest zertrümmert. Ich bin einfach nicht in Form.

Wirbelwind betrachtet die Überreste.

So, und nun ab nach Hause. Wölkchen schrie sich leider in den Schlaf und wachte auch viel zu früh wieder auf, sprich sie schrie den Rest der Fahrt weiter. Sämtliche Beruhigungs- und Bespaßungstaktiken blieben erfolglos.

Ich hoffe das wird bald besser.In ein paar Tagen geht es zur Schwester, die 2,5 Autostunden entfernt wohn. Das werde wir abends fahren, in der Hoffnung, dass sie dann besser schläft.

Und übrigens: Noch mehr Bilder gibt es bei geborgen wachsen.

Eure Wiebke

Labels: