Unser Wochenende in Bildern (21.-23.08.)


Auch dieses Mal möchte ich Euch zeigen, wie unser Wochenende war, was wir erlebt und gemacht haben. Und es sei soviel vorneweg verraten: es gab ein, na eigentlich zwei, selbstinszenierte Fotoshootings, bärtige Kinder, betuchte Wölkchens, Schokoladenorgie und (siehe Bild links) Fahrradpremieren. Schließlich habe ich den neuen Besitzer des Buches "Sehr gerne, Mama, du Arschbombe" gezogen und er wird hier auch verkündet. Und nun viel Spaß beim Schmökern und Bildchen angucken ;-)



Das Wochenende startete Freitag mit einem "Fotoshooting". Vor der Geburt von Wölkchen hatte ich mir im Internet ein kitschiges Hasenkostüm bestellt, das nun endlich einmal am Baby übergestülpt wurde. Eigentlich wollte ich damit ein frischgeborenes schlafendes Baby abknipsen, aber das mit dem Schlafen hatte dann nicht so funktioniert. Jetzt also im wachen Zustand.
Dieses Spielzeug ist bei Wölkchen übrigens inzwischen in Gebraucht. In erster Linie wedeln wir ihr damit vor der Nase herum oder versuchen sie zum Greifen zu animieren. Und am Ende sind meine Haare tausendmal interessanter, als diese bunten, rasselnden und quietschenden Dinger.

Also irgendwas hat Wirbelwind bei dem Wort "Abhängen" was falsch verstanden :-P

Am Samstag habe ich leider keine Fotos gemacht. War also nichts Spektakultäres dabei ;-)

Der Sonntag begann enthusiastisch. Denn genau so putzte sich Wirbelwind die "Zähne". Stolz verkündete sie hinteher "Das ist ein Schnurrbart". Naja, wohl eher ein Vollbart!

Am Nachmittag stand noch ein "Fotoshooting" an. Wir haben ein neues Foto für den Blog gemacht. Das derzeitige, auf dem ich und Wirbelwind zu sehen sind, ist ja nicht mehr aktuell, also musste eines mit Wölkchen her. So sieht es dann aus und wird demnächst gegen das Alte ausgetauscht. Schade eigentlich, das hatte mir so gut gefallen :-(

Anschließend ging es etwas raus. Der Papa schnallte sich Wölkchen mal wieder ins Tragetuch. Am Vormittag hatte das prima geklappt, da schlief sie 2 Stunden. Doch nun wurde sie nach einer halben Stunde wieder wach. Aber das lag vielleicht auch an der eigenwilligen Bindetechnik :-P

Wir aßen ein Eis und besuchten den Spielplatz. Achtung, hier folgt eine wichtige Mitteilung: Eis und Spielplatz vertragen sich nicht so gut. Denn dann sieht das Kind leicht so aus:
Nachdem unser liebes Wirbelwindchen ihr Eis mit auf die Drehscheibe genommen hatte, sah ihr T-Shirt übrigens noch wesentlich brauner aus.

Und frisch gestärkt überraschte uns unser Wirbelwind doch tatsächlich: Sie fuhr plötzlich ohen Hilfe Fahrrad. Das hatte sie (gebraucht) zum dritten Geburtstag geschenkt bekommen, aber bislang wenig beachtet. Und heute dann fuhr sie auf einmal alleine los. Verrückt. Ich hatte gleich mal Gänsehaut bekommen. Ganz ruhig, Mamaherz!


Und schließlich kann ich auf diesem Wege den Gewinner des wunderbaren Buches "Sehr gerne, Mama, du Arschbombe" verkünden: Es ist Marco Winkler. Herzlichen Glückwunsch! Bitte melde Dich bei mir zwecks Adresse. Und den anderen sei gesagt, dass es schon in wenigen Tagen ein weiteres (aber anderes!) Buch zu verlosen gibt!
Eure Wiebke

Und nicht vergessen: noch mehr Bilder gibt es bei geborgen wachsen (WiB)

Labels: