Unser Wochenende in Bildern - 28./29.3.2015

Heute möchte ich Euch einmal unser Wochenende in Bildern zeigen.

Der Samstagmorgen begann kreativ. Wirbelwind liebt derzeit das Schneiden. Gerne schnappt sie sich ihre Schere und zerschnippelt ihre gemalten Kunstwerke.


Der Kreativität bei der Verwendung der Schnipsel ist dabei keine Grenze gesetzt. Im nachfolgenden Bild hat sie alles auf dem Boden verteilt, dann mich herbeigerufen und mir mitgeteilt, dass das jetzt meine Geburtstagsparty sei. Äh... ja.


Am Samstagvormittag waren wir in einem Einkaufszentrum. In einem Anflug von Selbstgönnerschaft (gibt es das Wort überhaupt?) kaufte ich mir ein Kleid, das mir sogar jetzt mit Kugelbauch passt. Mal sehen, wann ich es einmal "ausführe".
Nachmittags, wieder zu Hause, gab es ein Eis. Herrlich, wie sie dabei vor Kälte den Mund verzieht...

Abends war für Wirbelwind Schonprogramm angesagt, schließlich ist sie ja erkältet. Also durfte sie auf dem Sofa Abendbrot essen und "Der kleine Nick" auf dem PC anschauen. Ich hoffe sie denkt jetzt nicht, dass das jeden Abend so läuft!
 
Dann am Sonntag nach dem Frühstück las sie ihrem Hasen aus dem Grüffelo vor.

Anschließend habe ich tatsächlich mit meinem Kind gebastelt. Wirbelwind holte die XXL-Packung Playmais heraus. Ich versuchte mich in einem Kinderwagen und sie - na klar - holte die Schere und schnippelte erstmal drauf los. 

Um das Chaos perfekt zu machen (als ob Papier- und Playmais-Schnipsel überall verstreut nicht reichen), hatte Wirbelwind diese Woche Spielgeld von uns geschenkt bekommen. "Geld spielen" sagt sie jetzt immer und verteilt großzügig die Scheine und Münzen an uns, mit dem Kommentar "Du hast gewonnen". Das Ausräumen des Portemonaies klappt schon sehr gut, nur die Sache mit dem Einräumen müssen wir noch üben. Später durfte das Geld auf dem Teppich noch Picknick machen. Eins muss man ihr lassen, Phantasie hat sie.

Mittags gab es Sahnewirsing mit Kasseler und Kartoffeln. In Wirsing könnte ich mich ja reinsetzen! Und dafür, dass Wirbelwind erst gar nichts vom "Rosenkohl", wie sie es immer nennt, essen wollte, hat sie am Ende doch gut reingehauen.

Nach dem Mittagsschlaf ging es dann doch mal raus, trotz Regen. Zumindest eine Runde um den Block und ein Abstecher auf den Spielplatz waren drin.

Schließlich, zur Feier des Tages, schaltete sie zu Hause die Demo-Version ihres Keyboards an und legte ein Tänzchen aufs Parkett. Tanzen fasziniert sie seit etwa einer Woche sehr, vielleicht angeregt durch ihre Kusine?!


Das war unser entspanntes Wochenende. Ich hoffe Ihr hattet auch ein paar schöne Tage und startet gestärkt in die neue Woche.

Noch mehr Wochenendbilder anderer Blogger findet Ihr übrigens bei "Geborgen wachsen".

Eure Wiebke

Labels: