12 von 12 im Februar 2015

Schon wieder ein Monat vergangen, und diesmal hab ich tatsächlich dran gedacht und fleißig mitgeknipst für die Aktion "12 von 12" von "Draußen nur Kännchen". Zwischendurch hab ich etwas geschwächelt, darum wurden es nicht ganz zwölf Bilder, aber ich hoffe, Ihr verzeiht mir ;-)

1. Beweisstücke einer gebrochenen Nacht

Der Tag fing heute schon sehr früh an, genau genommen um vier Uhr. Wirbelwind befand sich für wach und kletterte zu mir ins Bett. Meine Versuche, sie zum Schlafen zu bewegen scheiterten. Dann verkündete sie, sie habe Bauchschmerzen. Ich nahm an, dass es Hunger sein, denn das sagte sie auch immer kurz vorm Frühstück. Ich betrachtete verträumt ihre im Mond reflektierende Silhouette, als ich sie husten höre und plötzlich mein Auge wie wild brannte. Ich schrie auf, suchte ein Taschentuch und hörte, wie Wirbelwind sich weiter in meinem Bett erbrach. Sie heulte selbstverständlich und ließ sich langsam beruhigen, als ich meinte es sei gut, dass es jetzt raus ist und jetzt sicherlich ihr Bauch nicht mehr weh tut. Sie hatte wohl den Chicoree von gestern nicht vertragen (hatte mich sowieso gewundert, dass sie den gegessen hatte). Die Bettwäsche war hinüber und musste gewechselt werden. Wirbelwind war anschließend natürlich munter. Ich trickste und bot ihr an ihren Rücken zu kraulen. Sie drehte sich um, ich streichelte kurz und schon war sie im Traumland. Verhext. 
Der Papa schlief übrigens die ganze Zeit weiter. Am nächsten Morgen machte er sich höllische Sorgen, dass er nichts mitbekommen hatte. 

2. Schlaffoto

Am Morgen war sie dann kaum wach zu bekommen. Genug Zeit für mich, um ein Schlaffoto von Ihr zu machen.

3. Frühstück

Endlich erwacht machte sie einen sehr frischen und munteren Eindruck. Noch schnell gefrühstückt...
 

4. Anziehen für den Kindergarten

... und schon kann es in den Kindergarten gehen. Hier zieht sie sich gerade an.

5. Chaos

Ein kurzer Blick auf das Chaos in Wirbelwinds neuem (geplanten) Kinderzimmer. Hier weichen unsere alten Schränke einem neuen Schranksystem. Nachdem wir dann erfahren haben, dass die Lieferung noch zwei Wochen dauert, konnte ich mich nun doch wieder ins Bett verkrümeln.

6. + 7. Krank

Im Gegensatz zu Wirbelwind geht es mir nämlich schon seit zwei Tagen gar nicht gut. Ich habe eine schlimme Erkältung. Also schlich ich mich ins Bett, vorbei an dem Wäscheberg von gestern hinein ins mein kuscheliges (kotzefreies) Bett. Das ist übrigens auch der Grund, warum ich nur so wenig Fotos habe. Ich habe schlichtweg den halben Tag verschlafen.


8. Zweites Vesper

Wirbelwind ist zurück und hat, selbstverständlich, nach dem Kindergarten (trotz Vesper) noch Hunger. Also gibt es erst einmal ein Marmeladenbrot. 

9. Vorlesen

Während ich an diesem Beitrag sitze, liest der Papa dem Wirbelwind ein Buch vor. Es ist mit Soundknöpfen, die man - je nach angegebenem Symbol - drücken muss. Es ist eines ihrer Lieblingsbücher.
 

10. Romantik

Der Tag neigt sich dem Ende, es wird allmählich dunkel. Zeit für etwas kuschelige Atmosphäre. Wir schalten das Licht an Wirbelwinds Küche ein, das der Papa letztens installiert hat. Also die richtige Küche hat nicht so ein schönes Licht! :-( 


So, mehr Fotos habe ich nicht geschafft. Ich hoffe es hat Euch trotzdem gefallen. Ich verkrümele mich bis zum Abendbrot wieder ins Bett, wenn der Papa Fisch seviert. 

Eure Wiebke

Labels: