Lieblingsspielzeug mit Kreischfaktor (2 Jahre)

Es wird mal wieder höchste Zeit für den Lieblingsspielzeugpost unseres Wirbelwindes. Zukünftig wird er nicht mehr monatlich erfolgen, sondern dann, wenn sich genug Lieblinge "angesammelt" haben oder uns ein besonders empfehlenswertes Exemplar in die Hände gefallen ist. Doch nun erst einmal zu den derzeitigen Favoriten.
Um meine Spielzeugauswahl etwas transparenter zu gestalten, möchte ich Euch noch meine Auswahlkriterien präsentieren, also warum habe ich genau diese Spielzeuge gewählt:
  1. Der Kreischfaktor: sie sieht es und muss es haben.
  2. Der Langzeitbeschäftigungsfaktor: sie kann sich ewig damit beschäftigen
  3. Der Langzeitkreischfaktor: eine Kombination aus 1. und 2. 

Käuflich erwerbbares Spielzeug

Kreide gehört definitiv zur Kategorie drei: Sie sieht sie, sie muss sie haben und gibt sie nicht mehr her. Kreide fasziniert, seit sie einen Eimer Straßenkreide zum Geburtstag geschenkt bekommen hat. Besonders toll fand sie die Riesenkreidestifte, die sie letztens auf einer Geburtstagsfeier ausprobieren durfe. Die werden wir uns wohl auch noch anschaffen müssen.

Der Luftballon, von ihr liebevoll "borrow" genannt, gehört zur Kategorie 1, hat also Kreischfaktor, ist aber kurzweilig. Besonders spannend findet sie bereits das Aufpusten. Wenn man den aufgepusteten Ballon wieder wegfliegen lässt, ist es ihr hingegen suspekt. Einmal verknotet wird der Ball gekonnt durch die Luft gestupst, unter freudigen "Tor"-Rufen. Dass die Bewegungen eher dem Volleyball, als dem Fußball ähneln (mein Volleyball-herz freut es natürlich), will sie noch nicht ganz verstehen. So toll sie das Ballgestupse auch findet, so schnell hat aber auch wieder ein anderes Spielzeug ihre Aufmerksamkeit gewonnen.

So zum Beispiel das Bällebad, welches sie von den Großeltern zum Geburtstag geschenkt bekommen hatte. Dieses ist, wie der Luftballon, in die Kategorie eins zu sortieren: bringt viel Spaß, aber nach ein paar Minuten ist auch gut. Liegt aber auch daran, dass es anscheinend den Harndrang anregt. Zumindest hatte sie letztens mitten im Spiel eine Komplettentleerung vorgenommen. Später (zum Glück mit Windel) kam dann noch das große Geschäft dazu. Bällebad als Medizin gegen Verstopfung wäre doch auch mal eine lustige Maßnahme ;-)

Auch Lego Duplo ist weiterhin sehr beliebt, auch wenn die Spielzeiten inzwischen deutlich nachgelassen hat, geschuldet den neueren Spielsachen sowie der vorwiegenden Outdoor-Beschäftigung. Dennoch hat es Potenzial für die Kategorie 2, insbesondere geradlinige Türme bauen ist das derzeitige Highlight.

In den Sommermonaten bietet es sich ja an: das Planschbecken. Wenn wir abends vom Spielplatz nach Hause kommen und es ist ein heißer Tag, dann stellen wir im Hof oder auf dem Balkon gerne die faltbare Badewanne auf, befüllen sie mit etwas Wasser und lassen sie darin planschen. Gezählt werden kann dieses Planschbecken zur Kategorie 1: Sie freut sich sehr, wenn sie es sieht. Aber am Meisten macht es ihr Spaß, wenn Mama oder Papa sie an den Händen in die Luft schleudern und wieder gekonnt im kühlen Nass landen lassen. Selbstbeschäftigungsfaktor gleich Null.
 

Leider nicht im Spielzeugladen erhältlich

...aber dafür könnte man im Baumarkt oder Möbelladen Glück haben...

Der alte Schreibtisch des Nachbarn, der im Hausflur steht, zählt zur Kategorie 2. Es ist inzwischen ein Ritual geworden, dass sie morgens vor dem Kindergarten erstmal die Schublade öffnet und die darin enthaltenen Schräubchen im Flur verteilt. Sehr praktisch, so hab ich noch etwas mehr Zeit im Bad und das Kind ist beschäftigt. Ich hoffe doch der Tisch bleibt uns noch eine Weile erhalten und fällt nicht dem Sperrmüll zum Opfer.

Ihre Vorliebe für das Wasserspiel habe ich ja bereits hier dargelegt. Toilette und Waschbecken gehören damit zur Kategorie 2 der Lieblingsspielzeuge, haben demnach Langzeitbeschäftigungscharakter. Die Kinder können in manchen Dingen noch so ungeduldig sein, aber geht es um Wasserspiele sind sie - wenn es nach ihnen ginge - für Stunden hin und weg.

Eine weitere Lieblingsbeschäftigung, die sie ebenfalls ewig verfolgen könnte (damit Kategorie 2), ist Videos der Lieblingskusine anzuschauen. Sie schaut sich ja auch so gerne Videos an, aber die Videos mit ihrer Kusine sind ihr am Liebsten. Sie sucht sie gezielt auf Handy und Kamera, um sie sich abzuspielen... immer und immer und immer wieder... Sogesehen hat dieses "Spielzeug" doch den Kreischfaktor: bei mir!

Ich hoffe ich konnte Euch Spielanregungen geben und in dem Sinne wünsche ich den Eltern einen entspannten Tag beim Beobachten der Kinder mit diesen Spielzeugselbstläufern ;-)

Labels: