Unsere Woche in Bildern - KW26

Wieder eine Woche vergangen. Und Ihr seid doch sicherlich ganz gespannt, wie es uns so ergangen ist ;-) Also folgt hier unser bildhafter Rückblick der Woche. 

Da darf natürlich unser quasi tägliche Spielplatzbesuch nicht fehlen. Einmal hatte ich die gute Kamera dabei und habe - wie ich finde - zwei sehr schöne Bilder gemacht. Das eine zeigt Wirbelwind beim Trampolinspringen, beim zweiten sitzt sie auf dem Klettergerüst.




Seit ein bis zwei Wochen hat sie entdeckt, dass man den Badhocker ja zweckentfremden kann. Morgens schiebt sie ihn vor den Kühlschrank und holt sich ihren Joghurt oder sie stellt ihn vor ihre Kommode und mopst sich ihre "Popo-Creme". Blöd nur, dass sie diese schon alleine öffnen kann.

Auf diesem Bild gab es Nudeln. Anscheinend war es ihr zu anstrengend die Nudeln mit der Gabel zu essen, und so steckte sie kurzerhand ihren Kopf in die Schüssel. Und nein: sie war nicht eingeschlafen, wie man vielleicht erst vermuten könnte.

Am Freitag waren wir mal wieder im Garten. Der Rasen musste gemäht werden und unser Wirbelwind half selbstverständlich fleißig mit.

Gestern entdeckte sie dann den Regenschirm für sich. Ich hatte ihn mit zum Spielplatz genommen, in der Vorahnung, dass es regnen würde. Und so war es dann auch. Als ich den Schirm aufspannte, wollte sie ihn natürlich sofort haben. Als ich heute morgen zum Fenster schaute und anmerkte, dass es sicherlich gleich regnen würde, holte sie den Schirm, machte ihn auf, hielt ihn über den Kopf und kommentierte dies mit den Worten "regnet gleich".



Und im Puzzeln wird sie auch allmählich besser. Wenn das Motiv ein Picasso wäre, wär sie schon nahe dran an der Lösung ;-)

Ihr seht also, es geht uns gut. Wir machen unsere Umgebung unsicher. Wirbelwind wächst und gedeiht, wird agiler, gewiefter, frecher und kreativer. Es bleibt spannend...


Labels: