Oh du fröhliche...

Meine Lieben, 

jetzt ist Weihnachten ganz nah, schon vier Kerzen brennen auf meinem Adventskranz, es kann also nicht mehr lange dauern.
Für Einige von euch wird es das erste Weihnachten als Familie sein. Sicherlich eine sehr aufregende Zeit. Wir hatten im letzten Jahr zwar bereits mit unserem Wirbelwind gefeiert, aber sie hat von Weihnachten noch nicht wirklich viel mitbekommen. Und auch jetzt ist sie noch nicht sehr positiv darauf eingestellt. Sobald sie einen Weihnachtsmann sieht, weint sie los. Das muss ich ihr bis zum nächsten Jahr austreiben ;-) Sicherlich wird es dieses Jahr eher anstrengend, als besinnlich: "Nicht an dem Weihnachtsbaum rütteln", "Nein, die Christbaumkugeln kann man nicht essen", usw... Ich bin schon gespannt, wie man sie im nächsten Jahr mit Weihnachten locken kann ("Wenn du immer artig bist, dann bringt dir der Weihnachtsmann ganz tolle Geschenke... usw.).
So wirklich besinnlich war es für mich heute auch noch nicht. Den Tag habe ich verbracht mit Bleistiftlinien (laut Wirbelwind angeblich Bälle) vom Fußboden wegradieren, umgekippte Getränke vom Boden aufwischen, den vollgeschissenen Body zweimal (!!!) wechseln und Sachen packen, weil es heute zu den Großeltern geht. Wir haben uns über die Feiertage bei Ihnen eingeladen. Das spart einige Nerven in der Vorbereitung. Ich hoffe so kommt dann doch noch etwas Feierlichkeit die nächsten Tage auf.
In dem Sinne wünsche ich euch ein frohes Weihnachtsfest. Lasst euch nicht stressen und genießt die (eventuell erstmalige) Weihnachtszeit als kleine Familie.
Eure Wiebke